Jürgen Möbius

Hans Willenberg | Gedichte & Jürgen Möbius | Malerei: LIBELLEN ABER WAREN IMMER

Ein Buch als Film. Im Weiß des Papiers begegnen sich „Gesagtes“, das sich nicht malen lässt, und „Gemaltes“, das man nicht sagen kann. Beim Lesen, Betrachten und Blättern beginnt der Film zu laufen. So gelangt der Leser-Betrachter nach dort, wo alles hätte sein können und nur manches wurde Libellen aber waren immer und feuchtes Gras. […]